Syndikal LogoTaschenkalender für das Ende der Lohnarbeit

Das Jahr

ist mehr als

252 Arbeitstage!*

In unserem Archiv findest du die Beiträge
aller bisherigen Jahrgänge
des Taschenkalenders »SyndiKal«

 

SyndiKal 2017.

Kalender für das Ende der Lohnarbeit ist ab sofort lieferbar.

Hier eine Aufstellung von Buchläden, die unseren Kalender verkaufen (nach dem Motto: Support your Local Dealer).

International Bookstore "Het Fort van Sjakoo"

Jodenbreestraat 24, 1011 NK Amsterdam 

Buchladen "Schwarze Risse", Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin

M-99, Manteuffel 99, 10997 Berlin

Buchladen "Zur schwankenden Weltkugel",

Kastanienallee 85, 10435 Berlin

Buchladen Eulenspiegel, Hagenbruchstr. 7, 33602 Bielefeld

Goldenshop, Fehrfeld 4, 28203 Bremen

Buchladen "Le Sabot", Breite Str. 76, 53111 Bonn

Buchladen "BiBaBuZe" Aachener Str. 1, 40223 Düsseldorf

Cafe "Krümelküche", Johanniterstraße 28, 47053 Duisburg

Buchladen "Black Pigeon", Wambelerstr. 4, 44145 Dortmund

Buchladen König Kurt,  Rudolf-Leonhard-Str.39, 01097 Dresden

Heinrich Heine Buchhandlung, Viehofer Platz 8, 45127 Essen

Buchladen "Land in Sicht", Rotteckstrasse 13, 60316 Frankfurt am Main

Buchhandlung "Jos Fritz", Wilhelmstr. 15, 79098 Freiburg

Buchladen "Rote Straße", Nikolaikirchhof 7, 37073 Göttingen

Buchladen "Schanzenbuch", Schulterblatt 55, 20357 Hamburg

Buchladen "Annabee", Stephanusstr. 12-14, 30449 Hannover 

In­fo­la­den Jena, Schillergäßchen 5, 07745 Jena

Buchhandlung "Blaue Blume", Richard Wagner Str. 46, 67655 Kaiserslautern

Buchladen "Zapata", Wilhelmplatz 6, 24116 Kiel

BioGaarden Kaiserstraße 56, 24143 Kiel

Buchladen "Zur schwarzen Geiss", Obermarkt 12, 78462 Konstanz

Buchhandlung "el libro", Bornaischestr. 3d, 04277 Leipzig

Bioladen Naturkost Moers, Xantener Str. 24 b, 47441 Moers

prolibri Buchladen, Schillerstr. 22-24, 41061 Mönchengladbach

Buchladen "Sputnik" Charlottenstrasse 28 D 14467 Potsdam

 "Der faire Kaufladen", Martktgasse 12, 72070 Tübingen

"Anarchistische Buchhandlung", Oelweingasse 36/5, 1150 Wien

Buchhandlung im Volkshaus, Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Schweiz

 Die Liste wird (hofffentlich) kontinuierlich erweitert.

 Themen und AutorInnen des Kalenders:

Egon Günther - San Francisco Renaissance vs Beat Generation

Henrik Wallat - Sieg über die Sonne. Vom Scheitern der Russischen Revolution

Thomas Gebauer (medico international) - Die Globalisierung treibt in die Flucht

Wolfgang Schaumberg (GoG) - "Revolutionäre Betriebsarbeit!" - "Betriebslinke" für die Revolution?

Peter Nowak - Arbeitskämpfe nach dem Ende der großen Fabriken

Ludwig Unruh - Demokratie am Arbeitsplatz?

Frida Unruh - Das bedingungslose Grundeinkommen

Andreas Förster - Die Masse macht's. "Crowdworking", der Minijob 2.0

Mondrian v. Lüttichau - Traumatische Dissoziation und "Sexarbeit"

Gino - Radikale Therapie

Christof Mackinger - "What do we want?" - "Climate Justice!" (Radikale Ökologie)

Hermann Lueer - Der Rassismus im nationalen Freund- und Feindbild

Für alle, die zum ersten Mal hier sind, hier kurz unsere Meta:

Mit unserem Kalenderprojekt SyndiKal wollen wir eine tägliche Hilfestellung für alle bieten, die sich im Betrieb, auf den Ämterfluren und im Stadtteil gegen diese aktuellen und die noch kommenden sozialen Angriffe zur Wehr setzen. Neben praktischen Tipps und Hinweisen zum Überleben in der wieder deutlicher zu Tage tretenden Klassengesellschaft, stellt der Taschen­kalender eine Vielzahl von aktuellen und historischen Beispielen dafür vor, wie sich immer wieder Menschen selbstorganisiert und solidarisch zusammengeschlossen haben, um für ein besseres und freies Leben zu kämpfen. Der Name unseres Kalenders verweist darauf, dass der Kalender einen klaren inhaltlichen Akzent auf basisorganisierte soziale und gewerkschaftliche Kämpfe setzt.  
SyndiKal enthält u.a. einen Infoteil mit Tipps, wie man gegen Chefs und Behörden die Nerven behält, sowie nützliche Adressen von Gruppen, Einrichtungen und Medien aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Der Kalender wird als Non-Profit-Projekt herausgegeben. Überschüsse fließen in basisgewerkschaftliche Aktivitäten des Syndikat-A Medienvertriebes.

Der SyndiKal 2016 umfasst 192 Seiten und kostet EUR 6,90 / CHF 10,00. Die ISBN ist 978-3-9810846-2-7.

für EinzelbestellerInnen

Wenn du ein oder einige wenige Exemplare des SyndiKal für dich und deine FreundInnen haben möchtest, kannst du diesen direkt bei unserem Verlag, dem Syndikat-A Medienvertrieb, bestellen oder du findest ihn im gut sortierten Buchhandel.

für WiederverkäuferInnen

Buchhandlungen, Infoläden, Mailorder, Büchertische und andere WiederverkäuferInnen bestellen den SyndiKal bitte bei:

Syndikat-A Medienvertrieb
Tel. / Fax: 02841 537316
syndikat@syndikat-a.de

 

 

Aus den Kommentaren...

Mark Z. schrieb am 08.02.2014 zu
Essensvernichtung:

@Verbrecher: "Viel tiefgreifender und negativer als die im Kapitalismus entwickelte Technologie sind die psychischen Konditionierungen der in dieser ...