Syndikal LogoTaschenkalender für das Ende der Lohnarbeit

Das Jahr

ist mehr als

249 Arbeitstage!*

In unserem Archiv findest du die Beiträge
aller bisherigen Jahrgänge
des Taschenkalenders »SyndiKal«

 

Die digitale anarchistische Bibliothek

Die digitale anarchistische Bibliothek macht anarchistische und libertäre Inhalte online zugänglich. Dabei geht es um die Digitalisierung von über 70 Jahre alten Büchern/Broschüren/Zeitschriften, die gemeinfrei geworden sind, um das Sammeln von frei kopierbaren Texten, die im Internet zirkulieren, und um Werke, deren Rechteinhaber (Verlage, Autorinnen) die Veröffentlichung auf der Webplattform erlauben. Zum Lesen am Bildschirm oder zum Ausdrucken gibt es hier z.B. die Zeitschriften Wohlstand für alle, Die Internationale, Kain und den Schwarzen Faden, sowie eine Anzahl von »anarchistischen Klassikern«. Die 2011 gegründete digitale anarchistische Bibliothek (dabib) beinhaltet mehr als zehntausend Seiten in deutscher Sprache.

Ein ähnliches Projekt mit einer vierstelligen Zahl von kürzeren englischsprachigen Texten und  zehntausenden von Seiten gibt es bereits seit 2009:  

The Anarchist Library »Beneath the library the stones, beneath the stones the beach!« bietet die Möglichkeit, Texte mit fertigem Drucklayout herunterzuladen, oder via Filesharing gleich die komplette Bibliothek. Hier liegt der Schwerpunkt auf dem Lesen und Ausdrucken von Texten, weniger auf deren Diskussion.

Eine Möglichkeit zum Kommentieren der hochgeladenen Broschüren bietet die open publishing-Plattform zinelibrary. Dort können linksradikale, subkulturelle und anarchistische Dokumente  hochgeladen werden, sind jedoch häufig nur als Bitmap eingescannt und können daher nicht im Volltext durchsucht werden. Es sind auch einige deutschsprachige Texte verfügbar, jedoch liegt der Schwerpunkt nicht auf Anarchismus.

Die dabib soll auch mehrsprachig werden, konzentriert sich derzeit jedoch auf die Digitalisierung deutschsprachiger Texte. Zu ihren Zielen gehört eine Volltextsuche für die meisten Texte und der Export in verschiedenen Formaten, insbesondere auch für ebookreader.

Information wants to be freed…

Die Texte kommen freilich nicht von selbst online, dazu gibt es auch bei der dabib die Möglichkeit, Texte hochzuladen, oder eingescannte Bitmaps, die anschliessend mittels Zeichenerkennung (OCR) in Texte verwandelt werden können. Hier wird laufend Hilfe beim Einscannen und Korrekturlesen gesucht, und im Idealfall decken sich die bearbeiteten Texte genau mit den eigenen Interessengebieten. Weitere Hilfe wird auch im technischen Bereich (Softwarefehler berichten, Programmierung, Serveradministration) gesucht.

…and connected!

Die Website der dabib bietet die Möglichkeit, Texte zu verknüpfen mit anderen Texten, mit Themen, Orten und Zeiten. Benutzerinnen können das Lesen eines Textes zeitlich koordinieren, und sich dann darüber austauschen. Daraus könnten dann z.B. überregionale Gemeinschaften entstehen, die an einem Thema arbeiten, und so dazu beitragen, ein beständiges, verlässliches und vielfältiges anarchistisches soziales Kommunikationsnetzwerk aufzubauen.

Geplant sind auch persönliche Ansichten von Texten, die z.B. Hervorhebungen mit einem virtuellen Textmarker, Fragen, Anmerkungen oder Links enthalten, und entweder öffentlich, oder nur für ausgewählte andere Benutzerinnen freigeschaltet werden können.

Wie andere Bibliotheken und Archive auch will die dabib den Blick weiten, den die Gegenwart allzuoft verengt: indem sichtbar wird, wie sich das, was als wesentlich angesehen wurde, im Laufe der Zeit verändert hat, erscheint die Gegenwart als eine Möglichkeit unter vielen, und es wird vorstellbar, sich von der modernen Kolonisierung unserer Vorstellungskraft zu emanzipieren.


Kommentare

Zu diesem Beitrag hat noch niemand einen Kommentar verfasst...

Kommentar schreiben

Aus den Kommentaren...

Anti-Christ schrieb am 18.01.2014 zu
»Die Tafeln an sich finde ich Scheiße.«:

Es hat sich rund um die um sich greifende Armut eine regelrechte Armutsindustrie entwickelt. Die Tafeln sind nur ein Teil davon. In allen ...